Anfahrt

    Leistungen

    Praxisteam

    Impressum

    Disclaimer

    Suchen

                                                   

 

 

WIRA-Therapie

Die wassergefilterte Infrarot-A Strahlung (WIRA) ist eine der Natur nachempfundene

Wärmestrahlung. In unseren gemäßigten Breiten wird durch den Wasserdampf der

Erdatmosphäre die Sonnenstrahlung gefiltert. Wir empfinden sie als wohlig wärmend, weil die

hautbelastenden Strahlungsanteile (Infrarot B und C und die Wasserbanden innerhalb

des Infrarot A) dadurch adsorbiert werden. In der Wüste z. B. fehlt dieser Wasserdampffilter

und die Wärme wird als stechend und brennend empfunden wie bei den üblichen Rotlichtlampen.

Bei WIRA wird der schützende Filtereffekt ausgenutzt, um eine tiefe, als angenehm empfundene

Gewebeerwärmung bei reduzierter Wärmebelastung der Haut zu erreichen.


Die Durchblutung in den feinsten Blutgefäßen wird erhöht, der Stoffwechsel angeregt, der

Sauerstoffgehalt im Blut erhöht und Energie in den Zellen bereitgestellt. Der positive Effekt von

WIRA wird bei folgenden Indikationen mit gutem Erfolg ausgenutzt:

bullet

Schmerzlose Behandlung von Warzen (Die Bestrahlungszeit beträgt 30 Minuten und muss mehrmals wiederholt werden. Zwischenzeitlich wird eine hornhautablösende Behandlung durchgeführt. Es kommt zu einer völlig schmerzlosen Rückbildung der Warzen

bullet

Heilungsförderung bei Unterschenkelgeschwüren (Ulcus) und anderen Wunden

bullet

Muskelverspannungen- und verhärtungen

zurück

 

Home

Copyright © 2006 tn